Maltechniken

Acryl

Ich finde die Farbsättigung der Acrylfarben atemberaubend. Mit diesem Medium entstehen leuchtende und magische Bilder, weswegen ich sie gerne für Landschaftsbilder benutze. Da die Farbe sehr schnell trocknet, sind weiche Übergänge schwerer zu malen.

 

Aquarell

Das Aquarellmalen erfordert qualitativ hochwertige Pinsel und spezielles Aquarellpapier, das dem Wasser standhält. Die Farben sind sehr leuchtend und ich kann damit diese wunderschönen Aquarelleffekte erzeugen.

Farbstift

Das Zeichnen mit Farbstiften erfordert sehr viel Geduld und den Spitzer in unmittelbarer Nähe. Beim Malen wechsle ich im Minutentakt die Farbe des Schreibers.

Tusche

Tusche Zeichnungen sind sehr kontrastreich und die Farbe lässt keine Korrekturen zu. Ich benutze gerne Zahnstocher, um die Tusche auf dem Papier zu verteilen.

Zeichenkohle und Pastellkreide

Kohle ist ein natürliches Malmedium und besteht aus verbranntem Holz. Durch das dunkle Braun bis Schwarz kann ich zusammen mit dem Papierweiss starke Kontraste kreieren. Die Pastellkreiden verleihen den Bildern satte Farben und weiche Übergänge und lassen sich optimal mit Kohle kombinieren.

Graphit

Graphitzeichnungen erlauben sehr viele Details ins Bild zu bringen und die Farbe glänzt auf dem Papier. 

 

 

Kugelschreiber

Wenn ich mit Kugelschreiber male, dann werden die Zeichnungen sehr detailreich, da jede gezeichnete Linie sichtbar bleibt.